Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die im Rahmen des ENaQ-Projektes entstandene Veranstaltungsreihe „Energiewende | weiterdenken“ der Stadt Oldenburg beschäftigt sich im März mit Ihrer ganz persönlichen Energiewende!

Ein Smart Home, also ein vernetztes intelligentes Zuhause, soll beim Energiesparen helfen. Doch inwieweit können Produkte wie smarte Steckdosen und Thermostate den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden wirklich senken? Die Technische Hochschule Köln hat die Anwendung von Smart Home Systemen in einem Zeitraum von zwei Jahren in 120 Haushalten getestet. Mit überraschenden Ergebnissen. Bei dieser Veranstaltung erfahren Sie, in welchen Bereichen Smart Home Anwendungen sinnvoll sind und in welchen Fällen sie keinen Nutzen bringen. Anhand von Demonstratoren und Exponaten wird Smart Home Technik veranschaulicht und kann vor Ort ausprobiert werden.

Referent:

  • Prof. Dr. Thorsten Schneiders, Technische Hochschule Köln und Leiter Virtuelles Institut Smart Energy (VISE)

Moderiert wird der Abend von Dr. -Ing. Sven Rosinger, Gruppenleiter Energy-efficient Smart Cities, OFFIS e.V. – Institut für Informatik.

Wir freuen uns Sie am 05. März 2019 um 18.00 Uhr im Vortragssaal des Kulturzentrum PFL (Peterstr. 3, 26121 Oldenburg) begrüßen zu dürfen! Die Veranstaltung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

 

Weiter Infos unter: www.oldenburg.de/energiewende-weiterdenken.