Lade Veranstaltungen

Die im Rahmen des ENaQ-Projektes entstandene Veranstaltungsreihe „Energiewende | weiterdenken“ der Stadt Oldenburg beschäftigt sich im Juni mit dem Thema Wasserstoff!

Wind- und Sonnenenergie können in Wasserstoff umgewandelt und so gespeichert werden. Der Energieträger kann dann beispielsweise zum Antrieb von Fahrzeugen genutzt werden. Mit Wasserstoff angetriebene Brennstoffzellenautos bieten inzwischen eine Alternative zu batteriebetriebenen Elektroautos. In immer mehr Städten kommen Wasserstoffbusse zum Einsatz und Wasserstofffahrzeuge können in Kürze auch in Oldenburg betankt werden.
Wasserstoff kann aber noch mehr. Nicht ohne Grund gilt er als einer der Eckpfeiler der Energiewende. Welche konkreten Möglichkeiten er für unsere zukünftige Energieversorgung bietet, erläutern Ihnen unsere Experten aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie erfahren auch, welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt und welche weiteren Entwicklungsschritte notwendig sind, um das Potential des Wasserstoffes auszuschöpfen. Wer schon immer einmal einem Wasserstoffauto unter die Motorhaube schauen wollte, hat hierzu bei der Veranstaltung Gelegenheit.

Referenten:

  • Dr. Alexander Dyck, DLR – Institut für Vernetzte Energiesysteme e. V.
  • Siegfried Suchanek, Anleg GmbH
  • Bernd Schürmann, SCHULZ Systemtechnik GmbH
  • Hilmer Heineke, New Power Pack GmbH

Moderiert wird der Abend von Thomas Götze, EWE NETZ GmbH.

Wir freuen uns Sie am 18. Juni 2019 um 18.00 Uhr im Vortragssaal des Kulturzentrum PFL (Peterstr. 3, 26121 Oldenburg) begrüßen zu dürfen! Die Veranstaltung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

 

Weiter Infos unter: www.oldenburg.de/energiewende-weiterdenken.